02.01.2024
Soest
Soest

Schöne Atmosphäre beim Weihnachtsliedersingen in Albertus

Die Albertus Gemeinde bittet zum Gesang und mehr als 100 Menschen kommen.

Wieder war das Singen der bekannten Weihnachtslieder in der St. Albertus-Magnus Gemeinde im Soester Norden ein voller Erfolg. Musikerin Annette Haumer erfreute die Zuhörer mit dem Vorspiel ihres Flöten- und Gitarrenensembles und Pfarrgemeinderatesmitglied Markus Klüppel las Weihnachtsgeschichten zum Schmunzeln vor. In ihnen wurde zum Beispiel bekannt, dass es im Rheinland durchaus üblich ist nicht von „reinlichen“ Windeln zu singen, in denen das himmlische Kind liegt, sondern von „rheinischen“ Windeln. Manche weiter Anekdote beim Wörterverwechseln der Weihnachtslieder wußte er zu berichten. Musikschulleiter Gerhard Pöche begleitete die beliebten Lieder gekonnt am E- Piano. Wie in Albertus üblich, wurden alle Texte groß auf einem Monitor angezeigt, so dass alle gut mitsingen konnten. Pfarrgemeinderatsmitglied Johanna du Mont bedankte sich am Schluss bei allen Mitwirkenden und allen Sängern: „es war eine richtig schöne weihnachtliche Stunde, die wir gerne nächstes Jahr wiederholen“.

Weitere Einträge

Soest KFD-Frauen tauchten in die Zeit Jesu ein

Wie wäre es, wenn wir in ein Flugzeug steigen könnten und so in das Heilige Land zur Zeit Jesu reisen könnten? Dass ein solcher Ausflug zumindest als Gedanken-Experiment tatsächlich gelingen kann, bewies nun Andrea Steinhoff im Albertus-Magnus-Haus im Soester Norden.

Soest Messdiener entdecken Ostergeschehen mit allen Sinnen

Bei ihrem Messdienertag erlebten die Messdiener von St. Patrokli hautnah das Abendmahl, die Passion und die Auferstehung.

Soest Frühschicht gestaltet von den Junglektoren St. Bruno

Am Samstag den 9. März trafen sich die Junglektoren zur traditionellen Frühschicht in der Fastenzeit um 7 Uhr morgens in der St. Bruno Kirche mit weiteren Gläubigen.