Veranstaltungstermine

Aktuelle Termine für Musikveranstaltungen und Ausstellungen

Veranstaltungen

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

19:00 Uhr

Der 1996 geborene Nachwuchskünstler Niklas Jahn aus Freiburg wird seine Meisterschaft im Bereich der Improvisation sowie der Literatur unter Beweis stellen.

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

11:00 Uhr

In diesem neuen Format wird Stefan Madrzak in Wort und Klang die frisch sanierte Domorgel vorstellen. Im Anschluss an die etwa halbstündige Musik sind alle Interessenten auf die Empore eingeladen, um das Instrument aus der Nähe zu erleben. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang kommt sowohl der Kirchenmusik als auch der Erweiterung des Instruments zu Gute.

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

19:00 Uhr

Auf dem Programm des 3. Konzertes an unserer sanierten Domorgel stehen Werke zum Thema „Bach & B-A-C-H“. Es erklingen Kompositionen von Bach, Schumann, Liszt, Honegger sowie eine Improvisation, die die neuen technischen Möglichkeiten des Instruments vorstellen wird.
In der Pause gibt es ein Getränkeangebot zum Selbstkostenpreis im Remter. Außerdem wird das Konzert auf unserem YouTube Kanal LIVE gestreamt.
Herzliche Einladung!

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

11:00 Uhr

In diesem neuen Format wird Stefan Madrzak in Wort und Klang die frisch sanierte Domorgel vorstellen. Im Anschluss an die etwa halbstündige Musik sind alle Interessenten auf die Empore eingeladen, um das Instrument aus der Nähe zu erleben. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang kommt sowohl der Kirchenmusik als auch der Erweiterung des Instruments zu Gute.

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

11:00 Uhr

In diesem neuen Format wird Stefan Madrzak in Wort und Klang die frisch sanierte Domorgel vorstellen. Im Anschluss an die etwa halbstündige Musik sind alle Interessenten auf die Empore eingeladen, um das Instrument aus der Nähe zu erleben. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang kommt sowohl der Kirchenmusik als auch der Erweiterung des Instruments zu Gute.

Die Orgel in vielen Facetten live erleben und Menschen für die klangliche Vielfalt der „Königin der Instrumente“ begeistern! Dieses Ziel möchten die drei hauptamtlichen Kirchenmusiker*innen in Soest erreichen mit ihrer geplanten musikalischen „TastaTour“ durch fünf historische Kirchen.

Eine Orgelwanderung von Kirche zu Kirche, einmalige historische Kirchenräume mit wunderbarer Akustik, in der sich sowohl die leisen Töne als auch rauschende Orgelklänge bestens entfalten können, Zeit zum persönlichen Austausch zwischendurch beim wandern durch die schöne Soester Altstadt oder gemütlich bei Kaffee und Kuchen – zu diesem vielfältigen Angebot, bei dem hoffentlich für viele Interessierte etwas Passendes dabei sein wird – möchten wir Sie herzlich einladen!

Der ORGELTAG WESTFALEN 2024, der nach 2018 und 2021 in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindet, auch in guter ökumenischer Verbundenheit, bietet reichlich Inspiration rund um das Thema Orgel. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich mit hineinnehmen in die großartige Klangwelt der Königin der Instrumente! Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Seien Sie herzlich gegrüßt von Annette Elisabeth Arnsmeier, Karola Kalipp und Stefan Madrzak.

Die Soester Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr in der St. Paulikirche, in der Annette Elisabeth Arnsmeier an der historischen Walcker-Orgel von 1895 ein ca. halbstündiges Konzert unter dem Motto „Klassisch – Romantisch“ spielt. Unter anderem steht eine Auswahl der Flötenuhrstücke von Joseph Haydn und eine Orgelbearbeitung der Variations sérieuses op. 54 von Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm. Danach kann man weiter wandern zur Kirche Neu St. Thomä, in der Karola Kalipp ab 14:30 Uhr an der Schuke-Orgel von 1970 zu heiteren, fröhlichen Klängen einlädt. Der Titel ihres Programms lautet: „Tänzerisches“. Am Ende dieses Konzertes werden sogar die drei Organist*innen gemeinsam an und auf einer Orgelbank zu erleben sein; sicher eine einmalige und spannende Gelegenheit!

Im Anschluss kann man sich ab ca. 15:15 Uhr bei Kaffee und Kuchen stärken entweder im Groppersaal des Patroklushauses oder bei hoffentlich schönem Wetter auch im Kreuzgang des Patrokli-Doms.

Fortgesetzt wird die musikalische Reise um 16:30 Uhr in der Wiesenkirche, in der die drei Musiker*innen unter der Überschrift „mit Flöten und Pfeifen“ gemeinsam zu hören sind: Stefan Madrzak an seinem Portativ – sicher ein besonderes Klangerlebnis in der so einzigartigen Akustik dieses wunderbaren Kirchenraumes, Karola Kalipp an der Truhenorgel und Annette Elisabeth Arnsmeier an der Blockflöte.

Um 17:30 Uhr findet das letzte Konzert in St. Petri, der sogenannten „Alde Kerke“, statt, in der Stefan Madrzak und Annette Elisabeth Arnsmeier die Späth-Orgel von 2006 vierhändig „traktieren“ werden. Zum krönenden Abschluss erklingt der berühmte Boléro von Maurice Ravel in einer Orgelbearbeitung für vier Hände und vier Füße. Für den rhythmischen „Groove“ sorgt dabei Pauli-Küster Günter Bönner am Schlagzeug.

Und wer im Laufe des Nachmittags die Klangwelten der frisch restaurierten Feith-Orgel im Dom vermisst hat, kann diese dann noch hören innerhalb der Abendmesse in St. Patrokli um 18:30 Uhr, die Domorganist Stefan Madrzak höchstpersönlich spielt.

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

19:00 Uhr

An der Orgel zu erleben ist der international gefragte Konzertorganist und Abteimusiker von Maria Laach, Gereon Krahforst.

St. Patroklus, Domplatz, 59494 Soest

11:00 Uhr

In diesem neuen Format wird Stefan Madrzak in Wort und Klang die frisch sanierte Domorgel vorstellen. Im Anschluss an die etwa halbstündige Musik sind alle Interessenten auf die Empore eingeladen, um das Instrument aus der Nähe zu erleben. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang kommt sowohl der Kirchenmusik als auch der Erweiterung des Instruments zu Gute.

Kontakt
02921 6710660
kontakt@pr-soest.de