Arbeitskreis Flüchtlinge

Der Arbeitskreis Flüchtlinge stellt sich vor.

Der Arbeitskreis (=AK) Flüchtlinge besteht seit Frühjahr 2014.

Er ist entstanden aus dem damaligen Pfarrgemeinderats-Ausschuss „Diakonie“ der Katholischen Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Möhnesee unter dem Leitgedanken „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“.

Schnell wurde allen Beteiligten klar, dass die Begleitung und Integration von Flüchtlingen am Möhnesee über einen längeren Zeitraum die wohl größte Herausforderung sein würde. Seitdem trifft sich dieser Kreis in ökumenischer Offenheit einmal im Monat im Ludwig-Kleffmann-Haus, um humanitäre Unterstützung zur Integration der bei uns lebenden Flüchtlinge zu organisieren. Die Hilfsangebote reichen von Veranstaltungen im Rahmen der Willkommenskultur, Begleitung bei Behördengängen, Angebot von Sprachkursen, Vermittlung von Sport-Möglichkeiten bis hin zu Fahrdiensten zu den sonntäglichen Gottesdiensten im Bedarfsfall.

Um für die Flüchtlinge verlässliche Begegnungszeiten zu schaffen, wurde 2016 das Help-Café in den Räumen des kommunalen Jugendzentrums der Alten Schule Körbecke, Küerbiker Str. 9, eingerichtet.

Hieran angeschlossen ist eine kleine Fahrradwerkstatt. Bis zur Corona-Pandemie war die Begegnungsstätte zweimal wöchentlich für je zwei Stunden geöffnet. Sprachvermittlung, und Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen und Briefen waren die häufigsten Bitten der Besucherinnen und Besucher.

Nachdem ursprünglich schwerpunktmäßig bis ca. 100 Flüchtlinge im kommunalzuständigen Bereich der Gemeinde Möhnesee betreut wurden, die alle noch im Asyl-Verfahren standen, war die Zahl zwischen-zeitlich stark rückläufig (unter 30) um dann wieder langsam, aber kontinuierlich anzusteigen.

Inzwischen haben die Asylsuchenden ein Bleiberecht, zumindest für drei Jahre. Die Zeit des Hierseins haben viele Flüchtlinge genutzt, um die deutsche Sprache zu erlernen. Ihre nunmehr größten Probleme bestehen darin, eine bezahlbare Wohnung, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu bekommen, Sprachprüfungen zu bestehen.

Was unseren AK antreibt sind viele kleine Erfolgserlebnisse und die tiefe Dankbarkeit der Flüchtlinge bei der Suche nach Lösungen für ihre Probleme, so wie kürzlich bei der erfolgreichen Vermittlung eines Helfers für einen afghanischen Flüchtling in seiner theoretischen Ausbildung zum Fliesenleger.

Am 20. Juni 2022 fand zudem im Zusammenwirken mit der Jugendarbeit Möhnesee und einer Firmgruppe auf dem Körbecker Pankratiusplatz ein internationales „meet & greet“-Treffen mit ausländischen und einheimischen Gästen statt.

Das Entscheidende in der Flüchtlingsarbeit ist und bleibt die menschliche Zuwendung, das personale Angebot: Zeit zu teilen, verbunden mit dem erforderlichen Einfühlungsvermögen für die Sorgen und Nöte der bei uns Schutz suchenden Menschen.

Aktuell (Stand August 2022) engagieren sich 15 – 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im AK Flüchtlinge.

Um manch erfolgreiche Projekte fortführen zu können, brauchen wir auch Ihre Hilfe.

Als Sprecher unseres Arbeitskreises würden wir uns über Ihr Interesse an einer Mitarbeit sehr freuen.

Elisabeth Schockenhoff, Tel. 02924 5353                              Michael Klagges, Tel. 02924 7772

Kontakt

Gemeindereferent
MichaelKlagges

Gemeindereferent im Pastoralen Raum Soest
Telefon: +49(0)2924 9749 147
02921 6710660
kontakt@pr-soest.de