Freundeskreis Kasama

Der „Freundeskreis Kasama“ ist ein offener Kreis von Ehrenamtlichen in der Pfarrei „Zum Guten Hirten“ Möhnesee, der sich in der Diözese Kasama in Sambia engagiert. Die Partnerschaft zwischen der Diözese und der Pfarrgemeinde hier vor Ort besteht bereits seit 47 Jahren.

Der Freundeskreis wurde im Oktober 2005 nach dem Weltjugendtag neu gegründet. Kooperationspartner ist die Erzdiözese Kasama. Seit 2012 engagieren wir uns in Absprache mit Erzbischof Ignatius Chama vorrangig in Kayambi, einem Dorf im Buschland, 180 km nördlich von Kasama. Die Förderung von Sozial- und Umweltprojekten – wie Schulen und Krankenstationen sowie die Trinkwassergewinnung und -versorgung liegt uns besonders am Herzen.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Schulische Bildung

Für die Sekundarschule in Kayambi wurden bisher je ein Übernachtungshaus mit Sanitärbereich für Mädchen und Jungen finanziert, gebaut und eingerichtet, für die der tägliche Weg zur Schule zu weit ist. Weiter wurde ein Laboratorium für die naturwissenschaftlichen Fächer errichtet, damit die Oberschüler nicht mehr in weit entfernten Dörfern ihr Examen ablegen müssen. 2021 konnte ein neuer Klassenblock mit 4 Klassenräumen eröffnet werden. Ein Patenschafts-Projekt ermöglicht auch benachteiligten Kindern, diese Sekundarschule zu besuchen. Hierin sehen wir auch eine große Chance für die Mädchen, die sonst oft sehr früh verheiratet werden. Ausstattungen wie Etagenbetten, Schulmöbel usw. werden zur Sicherung von Arbeitsplätzen von handwerklichen Betrieben vor Ort hergestellt.

Versorgungsmöglichkeiten der Gesundheitseinrichtungen verbessern

Wir unterstützen die Krankenstationen durch nötiges Equipment und Materialien. Durch Tiefenbohrungen und Brunnenbau wurde an der Schule und an der Krankenstation in Kayambi Zugang zu sauberem Trinkwasser geschaffen. 2018/2019 wurden die maroden und unhygienischen Sanitäranlagen der Krankenstation in Kayambi, die einen sehr großen Einzugsbereich hat, erneuert.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, die Lebensbedingungen der armen und benachteiligten Menschen im Norden Sambias zu verbessern, unabhängig von der politischen und religiösen Weltanschauung. Jungen Menschen soll der Zugang zu guter Schulbildung ermöglicht werden, um sie auf Veränderungen durch Globalisierung und Klimawandel vorzubereiten und ihnen so die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft zu geben. Projekte werden nicht über die Köpfe der Menschen in der Diözese Kasama hinweg entschieden, sondern gemeinsam mit ihnen geplant!

Der „Freundeskreis Kasama“ trifft sich mehrmals jährlich im Ludwig-Kleffmann Haus in Möhnesee Körbecke. Interessierte sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen und Kontakt unter: freundeskreis-kasama.de
Ihre Ansprechpartner sind:
Margret Schladör (Tel. 02924-1896) Petra Esken-Eisleben (Tel.: 02924-1680)

02921 6710660
kontakt@pr-soest.de