Idawallfahrt

4. September 2022
Ostinghausen / Herzfeld
Bad Sassendorf
Traditionell machen sich Anfang September Gläubige auf den Weg nach Herzfeld. In diesem Jahr startet die Ida-Wallfahrt am 4. September um 8.15 Uhr mit der Statio in St. Christophorus.

Dank – Fürbitte – Krankheit – persönliches Leid – Unfrieden – Anliegen der Kirche…: Das sind einige Gründe, die im Jahre 1862 den Loher Bürger Franz Sperlbaum gnt. Menning zu Loh dazu bewogen haben, die Idawallfahrt ins Leben zu rufen. Diesen Leitgedanken folgten durch die Zeiten hindurch Gläubige aus der St. Christophorusgemeinde und weitere Pilger aus den umliegenden Orten, die übrigens nach wie vor den Weg so gehen, wie ihn der Stifter vorgesehen hatte: Die Route führt die Beter über die Kapelle in Schoneberg nach Hovestadt (wo sie immer durch die Familie von Plettenberg begrüßt werden) zum Zielort Herzfeld.

Am 4. September sind nun wieder alle eingeladen, das Gebet in der Pfarrkirche Ostinghausen um 8:15 Uhr zu beginnen. Wie immer ist die Station in St. Johannes (Plakat Ida 2022, Homepage) besonders gestaltet – in diesem Jahr steht sie unter dem Motto: Da berühren sich Himmel und Erde… (gleichzeitig das Leitwort der gesamten diesjährigen Ida-Woche). Krönender Abschluss des Fußweges ist das Pontifikalamt in der Basilika, zu dem der Münsteraner Bischof Felix Genn erwartet wird. Nach verschiedenen spirituellen Angeboten in der darauffolgenden Woche – Plakate und Flyer hängen und liegen in St. Bonifatius und St. Christophorus aus – schließen die Festtage mit der kleinen Identracht ab. Dazu kann am 10. September Weihbischof em. Hubert Berenbrinker (Paderborn) begrüßt werden: Dieser Gottesdienst beginnt um 17 Uhr in Herzfeld. Bei der kleinen Identracht, die sich daran anschließt, wird auch der Ostinghauser Schrein mitgeführt. Dazu werden wieder Trägerinnen gesucht. Interessierte melden sich bitte im Vorfeld bei Felicitas Hecker unter 02921 / 53614 bzw. per Mail unter felicitas.hecker@pr-soest.de oder im Pfarrbüro unter 02921 / 55150.

02921 6710660
kontakt@pr-soest.de