Hl. Kreuz – Eine lebendige Gemeinde

23. Januar 2023
Heilig Kreuz
Soest
Nicht nur der Blick in den bis auf den letzten Platz besetzten großen Saal des Gemeindehauses ermunterte den Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, Klaus Kumbrink, zu der Feststellung: „Unsere Heilig Kreuz-Gemeinde ist eine erfreulich lebendige Gemeinde!“.

Beim Neujahrsempfang zählte er als Beweis dafür u. a. auch die trotz Corona gut gefüllte Kirche bei den Gottesdiensten und das Vereinsleben, das durch Renovierungen im Gemeindehaus noch bessere Voraussetzungen biete. Auch junge Gemeindemitglieder zeigten durch ihr aktives Mittun, dass sie sich in Hl. Kreuz wohlfühlen und mitgestalten können. Für das kleine Küster-Team suche man allerdings dringend Verstärkung.

Christoph Brüntrup, stellvertretender Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, erwähnte in einem kurzen Jahresrückblick das Pfarrfest, das trotz „reichlich Regen“ gut besucht war, sowie den Aufbau der außergewöhnlichen Krippe vor der Kirche und gemeinsame Bemühungen, die Jugendarbeit im Pastoralen Raum Soest enger zu vernetzen.

Es war ein Zufall, dass Pfarrer i. R. Friedhelm Geißen eingeteilt war, an diesem Sonntag die Hl. Messe mit der Hl. Kreuz-Gemeinde zu feiern, der er 31 Jahre bis zur Pensionierung im  Jahr 2018 ein guter Hirte war. Daran erinnerte der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Andreas Schmidt, und stimmte mit den Gästen ein Geburtstagslied an. Denn Friedhelm Geißen hatte wenige Tage zuvor sein 80. Lebensjahr vollendet. Dazu gratulierte auch Pfarrer Dr. Christian Welck im Namen der Petri-Pauli-Gemeinde mit dem benachbarten Ardeyhaus. Er lobte die jahrelange ökumenische Zusammenarbeit, die für Pfarrer Geißen ein Herzensanliegen sei. Das werde es auch bleiben, bekräftigte der nun 80-Järige.

In gesprächiger Runde blieb man bei Speis und Trank noch eine gute Weile beisammen und hatte Freude in der Hl. Kreuz-Gemeinschaft.

02921 6710660
kontakt@pr-soest.de