Pastoralverbund Soest

weiße Rosedarf ich DU sagen?

Ist es zu frech, ein 100jähriges Geburtstagskind zu duzen?



Aber wenn du vor meinem inneren Auge erscheinst, bist du die junge Studentin, die mutig, lebensfroh, keck in die Camara geschaut hat. So haben wir dich alle vor Augen, wir, die wir damals klein waren oder – wie ich selbst – erst Jahrzehnte nach Kriegsende geboren wurden, die alles aus den Geschichtsbüchern erst lernen müssen, eigentlich nichts begreifen können, die vielleicht heute noch das Glück haben, einzelne Zeitzeugen zu finden, obwohl wir danach mittlerweile schon länger suchen müssen. Es ist viel Zeit vergangen…

Ich schaue auf dich, diese junge dynamische Frau. Gänsehaut steigt in mir auf. Wie hätte ich gehandelt? Wäre ich – wie du – in jungen Jahren begeistert im BDM eingetreten und hätte relativ rasch gemerkt, das passt eigentlich nicht zu dem, was uns das Evangelium, was uns die Menschenwürde lehrt? Hätte ich es in deinem Alter überhaupt durchschaut – dieses Regime, das an Unrecht wohl kaum zu überbieten ist? Und… Wenn ich es verstanden hätte, hätte ich den Mut gehabt, meine Stimme zu erheben, ein Flugblatt zu verfassen, zu verteilen? Hätte ich die Kraft gehabt, auch vor dem Gericht nicht meinen Stolz zu verlieren, selbst als das Todesurteil fiel?

Du siehst, ich habe Fragen an dich,

an deinen Bruder Hans, an alle Mitglieder der Weißen Rose.

Hoffentlich muss ich nie so eine Zeit erleben, hoffentlich kannst du dennoch für mich Vorbild sein, hoffentlich wird dein Name nicht vergessen bei den Kindern und Jugendlichen, die nachwachsen und für die der Zweite Weltkrieg in immer größere Ferne rückt…

Ich weiß, du hast aus einem christlichen Menschenbild gehandelt. Habe ich zumindest die Kraft, in meinem gesicherten Umfeld genauso deine Werte zu leben, danach meinen Alltag auszurichten?


Alles Gute zum 100. Geburtstag – liebe Sophie Scholl!

(Gestern wäre sie 100 Jahre alt geworden!)

Deine Felicitas

 

FHeckerIhre Felicitas Hecker
Gemeindereferentin im PR Soest

Zu erreichen über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 02921 / 53614